24.11. – ZAK: Diagnostik in der Unterstützten Kommunikation

300,00 

Vorrätig

Zertifikatsaufbaukurs (ZAK) der Gesellschaft für Unterstützte Kommunikation e.V. (GfUK)

Eine sinnvolle und hilfreiche Förderung von Personen mit Kommunikationsbeeinträchtigungen hängt stark von der eingesetzten Methode ab. Aber welche Methode ist die Richtige für die jeweilige Person? Hier hilft nur eine gute Diagnostik.

Vorrätig

Beschreibung

Zertifikatsaufbaukurs (ZAK) der Gesellschaft für Unterstützte Kommunikation e.V. (GfUK)

Eine sinnvolle und hilfreiche Förderung von Personen mit Kommunikationsbeeinträchtigungen hängt stark von der eingesetzten Methode ab. Aber welche Methode ist die Richtige für die jeweilige Person? Hier hilft nur eine gute Diagnostik. Diese Fortbildung verschafft Ihnen einen Überblick über das nötige Wissen und damit die Grundlagen für eine erfolgreiche Kommunikationsunterstützung der von Ihnen betreuten Person(-en).

Das Spektrum der Methoden in der Unterstützten Kommunikation ist breit. Im Laufe der vergangenen Jahre wurden zur UK-Diagnostik verschiedene Verfahren und Inventare entwickelt. Jede Methode hat ihre Berechtigung und ihre Stärken. Gleichzeitig unterscheidet sich jeder Einzelfall und jede Person mit den individuellen Gründen für den Sprachverlust voneinander. Wie finde ich heraus, welche Methode für diesen Einzelfall die Richtige ist?

Grundlage für Ihre Arbeit ist neben Ihrer persönlichen Qualität die Auswahl der richtigen Methode. Hierfür wird im Rahmen der Fortbildung zunächst ausgewähltes Wissen zur Entwicklungspsychologie vermittelt. Darauf aufbauend werden unterschiedliche aktuelle diagnostische Verfahren und Inventare aus dem Fachbereich der Unterstützten Kommunikation vorgestellt. Im Anschluss daran erhalten Sie die Gelegenheit, diese praktisch und mit Unterstützung zu erproben.

 

Voraussetzung für die Teilnahme an dieser Fortbildung sind Grundkenntnisse der Unterstützten Kommunikation bzw. ein Einführungskurs in Unterstützte Kommunikation.

Diese Fortbildung ist ein zertifizierter Aufbaukurs (ZAK) nach dem Standard der Gesellschaft für Unterstützte Kommunikation (ehem. ISAAC).

Die Teilnehmer*Innen, die sich zur UK-Fachkraft weiterbilden wollen, erhalten mit der erfolgreichen Teilnahme an dieser Fortbildung eins von fünf hierfür erforderlichen Zertifikaten. Die Gebühr für das Zertifikat ist im Fortbildungspreis enthalten.

Wichtiger Hinweis: Die Teilnahme eines Zertifikat-Aufbaukurses setzt den Besuch eines Zertifikat-Einführungskurses (ZEK) nach Standard der Gesellschaft für Unterstützte Kommunikation e.V. voraus. Das Zertifikat eines Einführungskurses berechtigt dazu, das Zertifikat eines Aufbaukurses zu erhalten. Ein Zertifikat für den ZAK erhält also nur, wer ein ZEK- Zertifikat vorweisen kann und vollständig aktiv teilnimmt.

Therapeuten erhalten für die Teilnahme an diesem Seminar 16 Fortbildungspunkte.

Diese Veranstaltung findet zwei Tage statt (24. und 25.11.2020). Veranstaltungsort ist das PFL Kulturzentrum in Oldenburg.

Aktuell streben wir eine Präsenzveranstaltung an. Sollte dies aufgrund von gültigen Corona-Beschränkungen nicht möglich sein, werden wir die Veranstaltung in digitaler Form als Web-Seminar anbieten. Die Teilnehmer*innen werden rechtzeitig informiert.

Anke Pieper hat sich als Mutter einer inzwischen erwachsenen, unterstützt sprechenden Tochter seit vielen Jahren mit dem Thema UK theoretisch wie praktisch auseinandergesetzt.

Ihr dadurch erworbenes Fachwissen erweiterte sie im Jahre 2016 durch die Ausbildung zum UK-Coach und dem Studium der Bildungswissenschaften seit 2017 an der Fernuni Hagen.

Anke Pieper ist für die Durchführung der Kurse zur Fachkraft für UK von der Gesellschaft für Unterstützte Kommunikation e.V. zertifiziert. Sie ist COCP-Multiplikatorin und arbeitet in der Regio-Gruppe Nordwest der Gesellschaft für Unterstütze Kommunikation mit und ist als freiberufliche UK-Referentin tätig.

Dagmar Tegeler ist Kommunikationspädagogin UK und UK Beratung und seit 1999 in den Werkstätten Haus Hall GmbH beschäftigt. Seit 2008 berät sie als Mitarbeiterin für Erwachsenenbildung und Fachberatung UK die Mitarbeiter/innen in den Werkstätten zum Thema Unterstützte Kommunikation. 2011 hat sie die Weiterbildung zur Kommunikationspädagogin LUK abgeschlossen und referiert regelmäßig in der Stiftung Haus Hall und in umliegenden Einrichtungen zum Thema UK.

In der Weiterbildung SPZQ (Sonderpädagogische Zusatzqualifikation) zur Fachkraft für Arbeit und Berufsbildung referiert sie seit 2013 zum Thema UK in Werkstätten. Sie bietet in der Gesellschaft für UK e.V. in der Weiterbildung UK-Fachberater/in Schwerpunkt nachschulische Lebenswelten das Modul 1 Grundlagen der Unterstützen Kommunikation sowie das Modul 3 vorsymbolische Kommunikation, graphische Symbole und Gebärden an. Des Weiteren ist sie COCP Multiplikator und seit 2018 Übersetzer Leichte Sprache.

Informationen zur Anmeldung:

Rücktrittsbedingungen:
Bis 4 Wochen vor Kursbeginn ist eine Stornierung kostenfrei. Bei weniger als 4 Wochen vor Kursbeginn sind 50% der Teilnahmegebühr zu entrichten. Bei weniger als 2 Wochen vor Kursbeginn sind 100% der Teilnahmegebühr zu entrichten.

Wichtig!

Ihre Anmeldung ist solange eine unverbindliche Reservierung, bis der Rechnungsbetrag auf unserem Konto eingegangen ist. Erst dann ist Ihre Anmeldung verbindlich. Bis zu zwei Studierende pro Fortbildung erhalten bei Vorlage einer Immatrikulationsbescheinigung einen Rabatt in Höhe von 50% auf die Fortbildungsgebühr. Bitte mailen Sie uns eine Kopie Ihrer Immatrikulationsbescheinigung über office@mezuk.de zu, sodass der Betrag gemäß der Preisminderung für Studierende angepasst werden kann.