17.+18.09.21 ZAK: Grafische Symbole in der Unterstützten Kommunikation (Präsenz)

300,00 

25 vorrätig

Zertifikatsaufbaukurs (ZAK) der Gesellschaft für Unterstützte Kommunikation e.V. (GfUK)
Menschen, die nicht oder kaum sprechen können, haben die Möglichkeit sich durch das Zeigen auf Bilder, Fotos oder auch Gegenstände anderen Personen mitzuteilen. Neben anderen Methoden stellt die Nutzung von Symbolen einen bedeutsamen Anteil am Fachgebiet der Unterstützten Kommunikation dar.
Diese Veranstaltung findet voraussichtlich als Präsenzveranstaltung an zwei Tagen statt (17.+18.09.21). Veranstaltungsort ist Oldenburg.
Rücktrittsbedingungen: Bis 4 Wochen vor Kursbeginn ist eine Stornierung der Anmeldung kostenfrei. Bei weniger als 4 Wochen vor Kursbeginn sind 50% der Teilnahmegebühr zu entrichten. Bei weniger als 2 Wochen vor Kursbeginn sind 100% der Teilnahmegebühr zu entrichten.
Ihre Anmeldung ist solange eine unverbindliche Reservierung, bis der Rechnungsbetrag auf unserem Konto eingegangen ist.

25 vorrätig

Beschreibung

Zertifikatsaufbaukurs (ZAK) der Gesellschaft für Unterstützte Kommunikation e.V. (GfUK)

Menschen, die nicht oder kaum sprechen können, haben die Möglichkeit sich durch das Zeigen auf Bilder, Fotos oder auch Gegenstände anderen Personen mitzuteilen. Neben anderen Methoden stellt die Nutzung von Symbolen einen bedeutsamen Anteil am Fachgebiet der Unterstützten Kommunikation dar.

Ziel des Kurses ist es, sich mit dem Themenkomplex Symbole und seinen vielen Möglichkeiten auseinanderzusetzen. Trotz iPad und elektronischer Hilfen bieten Symbole eine Vielfalt an Möglichkeiten, die es wert sind, wieder in den Blickpunkt zu geraten oder neu kennengelernt zu werden.

  • Kennenlernen verschiedener Symbolsammlungen und –system
  • Kriterien zur Auswahl
  • Ansteuerung und Positionierung
  • Symbole zur Kommunikation (einzelne Symbole, Symboltafeln, Blicktafeln, Kommunikationsmappen, ZAK und PODD)
  • Symbole benutzen (Tagebücher, Tischsets, Auswahl und Erzählsituationen, Ich-Bücher)
  • Symbole zur Strukturierung (Pläne, Handlungsabläufe…)
  • Vor- und Nachteile von Symbolen
  • Literatur, Materialausstellung (TN dürfen gerne eigene Materialien mitbringen)
  •  

Voraussetzung für die Teilnahme an dieser Fortbildung sind Grundkenntnisse der Unterstützten Kommunikation bzw. ein Einführungskurs in Unterstützte Kommunikation.

Diese Fortbildung ist ein zertifizierter Aufbaukurs (ZAK) nach dem Standard der Gesellschaft für Unterstützte Kommunikation (ehem. ISAAC).

Die Teilnehmer*Innen, die sich zur UK-Fachkraft weiterbilden wollen, erhalten mit der erfolgreichen Teilnahme an dieser Fortbildung eins von fünf hierfür erforderlichen Zertifikaten. Die Gebühr für das Zertifikat ist im Fortbildungspreis enthalten. 

Wichtiger Hinweis: Die Teilnahme eines Zertifikat-Aufbaukurses setzt den Besuch eines Zertifikat-Einführungskurses (ZEK) nach Standard der Gesellschaft für Unterstützte Kommunikation e.V.  voraus. Das Zertifikat eines Einführungskurses berechtigt dazu, das Zertifikat eines Aufbaukurses zu erhalten. Ein Zertifikat für den ZAK erhält also nur, wer ein ZEK- Zertifikat vorweisen kann und vollständig aktiv teilnimmt.

Martin Baunach, Köln, autorisierter Referent der Gesellschaft für Unterstützte   Kommunikation, Sonderpädagoge, Fachleitung im Förderschwerpunkt Körperliche und motorische Entwicklung am Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung in Siegburg, Fachpädagoge für Psychotraumatologie

Anke Pieper ist UK-Coach und autorisierte Referentin der Gesellschaft für Unterstütze Kommunikation. Sie ist für die Durchführung der Kurse zur Fachkraft für UK von der Gesellschaft für Unterstützte Kommunikation e.V. zertifiziert. Weiterhin gibt sie regelmäßig Fortbildungen in der Weiterbildung zum UK-Fachberater/in mit Schwerpunkt nachschulische Lebenswelten zu den Themen vorsymbolische Kommunikation, graphische Symbole und Gebärden. Sie ist COCP -Multiplikatorin, berät Einrichtungen und Familien und arbeitet als freiberufliche Referentin. Anke Pieper ist Mutter einer inzwischen erwachsenen, unterstützt sprechenden Tochter aus dem Autismus-Spektrum.

Informationen zur Anmeldung:

Therapeuten erhalten für die Teilnahme an diesem Seminar 16 Fortbildungspunkte.

Diese Veranstaltung findet voraussichtlich als Präsenzveranstaltung an zwei Tagen statt (15.+16.01.2021). Veranstaltungsort ist Oldenburg. Details erhalten die Teilnehmer*innen kurz vorher.

Rücktrittsbedingungen: Bis 4 Wochen vor Kursbeginn ist eine Stornierung der Anmeldung kostenfrei. Bei weniger als 4 Wochen vor Kursbeginn sind 50% der Teilnahmegebühr zu entrichten. Bei weniger als 2 Wochen vor Kursbeginn sind 100% der Teilnahmegebühr zu entrichten.

Wichtig! Ihre Anmeldung ist solange eine unverbindliche Reservierung, bis der Rechnungsbetrag auf unserem Konto eingegangen ist. Erst dann ist Ihre Anmeldung verbindlich.

Bis zu zwei Studierende pro Fortbildung erhalten bei Vorlage einer Immatrikulationsbescheinigung einen Rabatt in Höhe von 50% auf die Fortbildungsgebühr. Bitte mailen Sie uns eine Kopie Ihrer Immatrikulationsbescheinigung an office@mezuk.de, sodass der Betrag gemäß der Preisminderung für Studierende angepasst werden kann.